Unterricht zum Thema MITTELALTER im Jahrgang 6. Besuch eines Schaukämpfers aus der Mittelalter-Reenactment Gruppe Oesede.

Samstag, den 24. Mai 2014 um 15:43 Uhr GER Am 1. August 1914 erklärte Deutschland Russland den Krieg, zwei Tage später auch Frankreich. Damit verschärfte sich der bisherige Lokalkrieg zwischen Österreich-Ungarn und Serbien zu einem Kontinentalkrieg mit unvorhersehbaren Auswirkungen. Der 1. Weltkrieg beherrschte über vier Jahre den Alltag der europäischen Bevölkerung. Schülerinnen und Schüler der Möser-Realschule erinnerten am 23.05.2014 im Rahmen der "Langen Nacht der Kirchen" in der St. Marien-Kirche mit Textauszügen aus Erich Maria Remarques Roman „Im Western nichts Neues“ (in mehreren Sprachen) und Feldpostbriefen an die Gräuel und Schrecknisse des alltäglichen Lebens während des Krieges, das vom Kampf, Angst und Tod, aber auch von kleinen, privaten Hoffnungsmomenten erfüllt war.